Wir dürfen endlich anpacken!

Früh am Morgen, und sogar auf die Minute pünktlich, kam heute unsere Lieferung mit den Bohnen in der Diani Sea Lodge an. Eine kurze Prüfung zeigte uns: die Qualität stimmt!
Das Team der freiwilligen Helfer war heiß darauf, endlich anpacken zu können. Kaum war der LKW entladen, kam auch schon die Lieferung vom Shree Greengrocer Supermarkt. Öl und das hier so wichtige Grundnahrungsmittel Maismehl waren an Bord.
Alle helfenden Hände mussten ordentlich gewaschen werden und trotz Wärme mussten alle Ihren Mundschutz tragen.
Die Mannschaft von Shree hat sich nicht nur mit dem Abladen begnügt, sondern uns gleich angeboten als Helfer mitzupacken. Da bekommt der Name Diani Pamoja seinen Sinn – wir helfen alle zusammen – einfach toll!
Nach kurzer Überlegung war klar: erst 7 Kilo Bohnen in die Säcke, oben drauf – gut arrangiert – 12 Kilo Maismehl und daneben, vor dem Umfallen geschützt, noch ein Liter Speiseöl dazu. Schnur drum, Kleber drauf – so entstand schnell eine Arbeit Hand in Hand, als wäre das Team schon lange darin geübt.
Nach zweieinhalb starken Stunden waren die ersten 205 Pakete in den LKW gestapelt und für Donnerstag abholbereit. Weitere 205 Pakete standen nach der wohnverdienten Mittagspause mit Pizza und Softdrinks in den Regalen.

Herzlichen Dank an alle helfenden Hände!
Einen besonderen Dank senden wir heute an die Welcome Inn Hotels (Diani Sea Resort und Diani Sea Lodge), die uns die Infrastruktur eines ihrer Hotels zur Verfügung gestellt haben und natürlich an das engagierte Team vom Shree Greengrocers Supermarkt, die sich nicht nur mit der Lieferung zufrieden gegeben haben sondern gleich mit anpackten und uns ihren LKW zur Verfügung stellen.

Eine kleine Korrektur müssen wir noch weitergeben. Die Regierung bittet uns darum, unsere Lebensmittelpakete anzupassen, so dass alle Familien von allen helfenden Organisationen den gleichen Inhalt bekommen und möglichst soziale Gerechtigkeit entsteht. Dem Wunsch haben wir uns gerne angepasst – zumal unsere Pakete damit günstiger werden und wir mehr Familien als geplant helfen können!
Für die Statistiker unter uns: das Team hat heute mehr als 8 Tonnen Lebensmittel verpackt – Hut ab!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*