Lebensmittelspenden – wer erhält überhaupt ein Päckchen?

Wir von Diani Pamoja entscheiden nicht, wer ein Lebensmittelpaket ausgehändigt bekommt. 

Um eine möglichst gerechte Verteilung zu erreichen, hat der Bezirk Kwale durch die Gemeindeverwalter, Dorfvorsteher und Nyumba-Kumi Beauftragten (Siedlungsvorstände) hilfsbedürftige Familien identifiziert. Zudem hat das Red Cross Kenya in einigen Gebieten Befragungen durchgeführt. Diese werden mit bereits vorhandenen Listen abgeglichen, um die besonders Bedürftigen zu erkennen und eine doppelte Berücksichtigung einzelner Familien zu vermeiden.

In jedem Dorf wurde ein Komitee gegründet, das aus 7 Mitgliedern besteht. Darunter befinden sich Vertreter von Frauen-, Jugend-, Behindertengruppen, religiösen Führern und anderen.

Wir finden, das ist ein fairer Weg und werden die Vorgehensweise unterstützen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*